e-mail an Zeisele
Brennerei Über uns Produkte Aktuelles Kontakt Hauptseite

Bereits in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden von unserem Großonkel verschiedene Schnäpse und Liköre erzeugt.

In dem alten Bürgerhaus, dem ein Bauernhof angeschlossen war, wurden in der großen Stube (dotiert 1583) Weine und Spirituosen ausgeschenkt und so manche Nacht bei Kartenspiel durchgezecht.

Der Name Kranewitter vulgo Zeisele war damals schon ein Aushängeschild für beste Qualität. Diese alte Verschlussbrennerei wurde in den 60er Jahren vom Vater in eine Abfindungsbrennerei umgebaut. 1985 wurde die Anlage von Helmut übernommen und 1992 durch eine neue Brennerei mit Rührwerk und Dephlegmator ersetzt. Nach Absolvierung von mehreren Brennkursen und Verkostertrainings, woraus das Bestreben Spitzenbrände zu erzeugen erfolgte, entschloss man sich 1998 eine Wasserbadbrennerei mit daneben gesetzter Feinbrennkolonne zu erwerben. Da diese Brennerei größenmäßig im Keller nicht mehr untergebracht werden konnte, wurde ein neuer Raum im anschließenden Gebäude errichtet.


Kurze Angaben zur Person des jetzigen Besitzers und Brennmeisters Helmut Kranewitter:

1952 geboren
1975 Meisterprüfung im Konditorgewerbe
1976 Eröffnung des eigenen Cafe-Konditorei im Gebäude Untermarkt 22
1985 Übernahme der Brennerei


Beide Betriebe harmonieren hervorragend und werden von der ganzen Familie (Frau, Sohn, Tochter) geführt.

>>> Zurück
Edelbrände Zeisele | Kranewitter Helmut | Untermarktstraße 22 | A - 6410 Telfs | Tel +43 5262 6 28 48 | Fax +43 5262 6 28 48 4 | e-mail